Ouagadougou

03Jan2017

Ich bin gestern mit leichter Verspätung ab gut versorgt in Ouagadougou angekommen. Zur Begrüßung sind Cesar, Lorenzo, Matthias, Eduardo und Jean Didier gekommen. In der Herberge haben wir nur die Moskitonetze aufgehängt und dann direkt zum Essen "gegangen" natürlich mit dem Auto?. Die schon länger meine Berichte lesen kennen den Gag schon. Danach ging es schon um 10 ins Bett, wir waren alle müde.
Heute ging es dann schon um 8:00 zur Botschaft und danach haben wir die Familie von Bruno besucht. Bruno wird von uns beim BWL Studium gefördert. Am Nachmittag waren wir nach dem obligatorischen Großeinkauf,bei AMPO einem Projekt von Katrin Rhode die schon viele Jahre hier lebt und sagenhaftes auf die Beine gestellt hat. Dort haben wir weitere Kontakte zu anderen Ausbildungszentren bekommen, das erste werden wir morgen auf dem Weg nach Piela besuchen. Ich bin leider auch schon etwas traurig da Angeline, Cesar's Frau leider mit den Kindern in Gayeri ist, weil die dort seit dieser Woche arbeitet. Ich hatte mich sehr auf das Wiedersehen mit "Madame" Wendy gefreut.

Herzliche Grüße
Euer
Uli und Lorenzo